Für die Nutzung dieser Website werden Cookies gespeichert. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung zu.



Förderung & Finanzierung


Förderung- und Finanzierung für Photovoltaikanlagen und Batteriespeichersysteme

 

Da eine professionell geplante PV-Anlage nicht nur die monatlichen Raten deckt, sondern ganz nebenbei noch Gewinne erwirtschaftet, refinanziert sie sich also komplett von alleine. Besonders durch einen hohen Eigenverbrauch sparen Sie so bares Geld und sind unabhängig von zukünftigen Strompreissteigerungen.


Dennoch ist es nicht immer leicht, die komplette Summe direkt bei Anlagenkauf aufzubringen. Aus diesem Grund ist eine Finanzierung der Solarstromanlage in den meisten Fällen unumgänglich. 

Wir vermitteln Ihnen gerne unsere Kontakte zu verschiedenen Finanzierungsgebern und unterstützen Sie hinsichtlich Fördermittel und Steuerfragen durch Vermittlung unserer Partner, die uns und damit auch Ihnen mit Rat und Fachwissen zur Seite stehen. Sollten Sie nicht selbst investieren können oder wollen – auch dafür haben wir verschiedene Lösungen, wie z.B.: Verpachtung von Dach- oder Freiflächen  für Photovoltaikanlagen oder Investitionsmöglichkeiten bzw. -beteiligungen.

 

Füllen Sie hier den Onlineantrag der SWK-Bank aus Gelber Pfeil Tabelle web (15 x 15) und profitieren Sie von den zinsgünstigen Konditionen der KfW Bankengruppe.

 

Möchten Sie eine Photovoltaikanlage zu den Konditionen der KfW finanzieren wollen, so fragen Sie nach dem Programm 274. Sollten Sie auch Interesse an dem staatlichen Tilgungszuschuss für  Batteriespeichersysteme haben, so beantragen Sie das Programm 275.

 

Weiterführende Informationen erhalten Sie unter:

Solarkredit der swk-Bank (Süd-West-Kreditbank-Finanzierung GmbH Gelber Pfeil Tabelle web (15 x 15)

Förderprgramme der Landwirtschaftlichen Rentenbank für Agrar-/Fischwirtschaft,
Privatpersonen und Kommunen Gelber Pfeil Tabelle web (15 x 15)

Förderungen und zinsgünstige Darlehen der kfw-Bankengruppe Gelber Pfeil Tabelle web (15 x 15)

 

 

Förderung- und Finanzierung für Solarthermieanlagen und Wärmepumpen


Der in der politischen Diskussion oft vergessene Wärmemarkt spielt für die Energiewende eine genauso entscheidende Rolle wie der Strommarkt. Heizung und Warmwasser machen 40 Prozent des Energieverbrauchs aus und produzieren ein Drittel der CO2-Emissionen.

Heizen mit erneuerbaren Energien. Jetzt umsteigen mit Fördergeld vom Staat!


Lassen Sie Ihr Heizungssystem jetzt auf erneuerbare Energien umstellen und profitieren Sie von attraktiven Investitionszuschüssen des BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle).

+++ ACHTUNG! DEUTLICH ERHÖHTE FÖRDERGELDER AB 15. AUGUST 2012 +++


Folgende Massnahmen werden u.a. gefördert:

 

 

Solarkollektoranlagen (thermisch)

Förderbetrag

bis 40 m2 Bruttokollektorfläche

1.500 Euro bis 3.600 Euro

zwischen 20 bis 100 m2 Bruttokollektorfläche in Mehrfamilienhäusern und
großen Nichtwohngebäuden (auch im Neubau)

3.600 Euro bis 18.000 Euro

bis 1.000 m2 zur Erzeugung von Prozesswärme

bis zu 50 % der Nettoinvestitionskosten

 

 

Zudem können Sie verschiedene Bonusförderbeträge (Kesseltauschbonus, Effizienzbonus, Regenerativer Kombinationsbonus, Wärmenetzbonus etc.) erhalten, wenn Ihre Heizungsanlage zusätzliche Anforderungen erfüllt.


Nähere Informationen finden Sie auf den Seiten des BAFA Gelber Pfeil Tabelle web (15 x 15)

 

 

ONLINE-BROSCHÜRE

Mit-der-SonneUnsere Broschüre für Ihre solarenergetische Entscheidung!
Machen Sie sich unabhängig von steigenden Energiepreisen!